abbrechen
Sonntag, 22. April 2007

Schulordnung

Verhalten im Schulgebäude
Unser Schulgebäude ist wie unser Zuhause. In unserem Klassenraum wollen wir uns wohl fühlen wie in unserem Kinderzimmer. Deshalb gehen wir mit den Möbeln und allen anderen Dingen wie Spielsachen, Freiarbeitsmaterialien, Büchern und geliehenen Dingen von anderen Schülern sorgfältig um. Wir achten darauf, dass alles sauber und ordentlich bleibt. Im Klassenraum tragen wir Hausschuhe.
In die Turnhalle dürfen wir nur mit sauberen Turnschuhen gehen. 
Die Turngeräte dürfen wir erst benutzen, wenn es der Lehrer oder die Lehrerin erlaubt. Den Geräteraum dürfen wir nicht allein betreten. Im Schulgebäude rennen und toben wir nicht herum, weil andere nicht gestört
werden sollen. Auch könnte sich jemand beim Rennen verletzen - das wollen wir verhindern.
Kinder, die auf dem Flur arbeiten, nehmen Rücksicht auf andere Schülerinnen und Schüler und bearbeiten ihre Aufgaben leise.


Verhalten während der Pausen 

 Wenn es klingelt, gehen wir langsam aus dem Klassenzimmer, ziehen unsere Schuhe und Jacken an und gehen auf den Pausenhof. Wir trödeln nicht im Flur herum und warten auch nicht auf Mitschüler, die sich noch anziehen müssen.

  1. Abfälle und Papier bringen wir in die Mülltonnen. Wir achten darauf, dass der Müll nicht auf dem Schulhof herumliegt.
  2. Die Toiletten halten wir so sauber wie zu Hause. Wir bleiben dort nicht unnötig lange.
  3. Auf dem Pausenhof werfen wir nicht mit Steinen, Stöcken, Eicheln oder (im Winter) mit Schneebällen. Verletzungsgefahr!
  4. Wir dürfen draußen toben und rennen, müssen aber aufpassen, dass wir andere nicht schubsen oder umrennen.
  5. Wir führen keine Kampfspiele durch.
  6. Das Schulgelände dürfen wir niemals ohne Genehmigung eines Lehrers oder einer Lehrerin verlassen.
  7. In Regenpausen bleiben wir im Klassenraum und beschäftigen uns mit Spielen oder frühstücken am Platz. Wir können auch CD's hören und malen. Den Klassenraum verlassen wir nur, wenn wir zur Toilette müssen.
  8. Wenn wir uns streiten und es zu Schlägereien kommt, denken wir immer an unser Handzeichen: dem Angreifer die rechte Handfläche entgegenhalten - das bedeutet: STOPP und muss akzeptiert werden. Kommt es dennoch nicht zur Einigung, rufen wir eine/n Aufsicht führende/n Lehrer/In oder die Streitschlichter
    zur Hilfe.

 

Motto - Trainings - Wochen
Jeweils 6 Wochen zu Beginn jedes Halbjahres üben wir als ganze Schule angemessenes Verhalten miteinander:
1. Unser Flur sieht ordentlich aus (Schuhe/Jacken/Ranzen)
2. Wir bewegen uns langsam und leise im Schulgebäude
3. Wenn wir auf der Toilette waren, verlassen wir sie sauber
4. Wir werfen Müll in den Mülleimer (auch wenn er nicht von uns ist) und trennen Papier
5. Wir gehen höflich miteinander um und begrüßen uns